Junghundetraining bei "fein gemacht"

Und was tun mit Rambo?

Wir wissen es aus eigener Erfahrung, wenn wir uns an unsere eigene Pubertät erinnern. Welch eine schwierige und konfliktreiche Zeit! Genau so ergeht es unseren Hunden, die das Welpenalter hinter sich gelassen haben und sich dessen bewusster werden, wer sie eigentlich sind (und sein möchten!).

 

Junghunde und deren Besitzer durchlaufen eine Zeit, in der meist auf beiden Seiten viel ausprobiert wird und man zwangsläufig hier und da an seine Grenzen stößt. Und á propos Grenzen: Diese sollten dem Hund jetzt klar verständlich aufgezeigt werden, damit er die Chance bekommt, sich in die Welt, in der wir mit ihm leben, so gut wie möglich einzufügen. „Konsequenz“ ist das Zauberwort, an das immer wieder erinnert werden muss. Es gilt, Erlerntes zu festigen und den Umgang mit dem Hund so zu gestalten, dass Probleme möglichst gar nicht erst entstehen. Dies hört sich leichter an als es ist! Hier ist, ebenso wie bereits bei den Welpen, eine permanente Eigenreflektion des Besitzers gefragt. Gleichzeitig sollte die Kommunikation mit dem Hund eine immer feinere Abstimmung erhalten.

 

Auch dieses Training findet einzeln, bzw. nur in kleinen Gruppen und an wechselnden Orten statt.

 

Sollten Sie Ersthundebesitzer sein und einen Sachkundenachweis brauchen, bereite ich Sie gerne und umfangreich darauf vor. Sprechen Sie mich einfach an!

 

Mein Angebot:

 

Junghunde I: Junghunde im Alter von 4-6 Monaten (zurzeit nur im Einzeltraining möglich)

5 Trainingseinheiten à 1-1,5 Std. (optional incl. 1 Hausbesuch): 220,00 €

 

Junghunde II: Junghunde im Alter von 6-9 Monaten (zurzeit nur im Einzeltraining möglich)

5 Trainingseinheiten à 1-1,5 Std. (optional incl. 1 Hausbesuch): 220,00 €

 

Termine auf Anfrage!

 

Bitte beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.